Artikel mit dem Tag "Unternehmensplanung"



04. Oktober 2019
Monte-Carlo Simulationen sind in der Lage, die in der Zukunft herrschende Unsicherheit einzuzäunen und diese für die Planung nutzbar zu machen. Ein Plan – als Punkt – ist für sich alleine genommen wertlos, die Planung als Aggregation aller möglichen (vielen) vorstellbaren Zustände («what if») hingegen wesentlich, da erst das Verhältnis einzelner Zustände zum aggregierten Zustand (Wahrscheinlichkeit) eine Beurteilung und folglich eine Entscheidung – auf Basis objektiver Informationen – möglich ma

29. Juli 2019
Der Satz von Bayes steht für die Bestimmung der bedingten Wahrscheinlichkeiten und ist für die Planung Gold wert.

02. März 2019
Die integrierte Planung als funktionales Zusammenspiel von Ergebnisrechnung, der Bilanz und der Cash-Flow Rechnung gewinnt immer mehr an Bedeutung. Mit Simulationen heben Sie die Planung auf eine neue Dimension.

02. Januar 2019
Im Finanzmarktbereich haben sich in den letzten Jahren verschiedene Lageparameter etabliert. Das bekannteste dürfte der Value-at-Risk sein, welcher auch als Planungsinstrument herangezogen werden kann.

27. Dezember 2018
Die Szenario-Planung kann dann effizient und einfach umgesetzt werden, wenn Sie Monte-Carlo Simulationen ins Spiel bringen.

21. Dezember 2018
In der Planung stehen Entscheidungsträger ständig vor der Frage, welcher Betrag eingestellt werden soll; sei es beim Umsatz, Menge, den Kosten oder dem schlussendlich entscheidenden Gewinn. Als Grundlage der Planung werden häufig vorab Annahmen hinsichtlich Marktstruktur, Preisen, Löhnen als auch dem Wettbewerb getroffen und diese mittels Verknüpfungen in Excel logisch zusammengefasst. Hier zeigen wir Ihnen, dass Simulationen eine bessere Planungsbasis bilden als Punktwerte.