Mit der Datenanpassung können Sie vorhandene Daten einer stetigen Verteilungsfunktion oder einer Zeitreihe zuordnen, mit dem Ziel, diese Funktion für eine Monte-Carlo Simulation nutzbar zu machen. 

 

Ausgangslage der Datenanpassung sind Daten, welche zusammenhängend in Zellen in einer Microsoft Excel Datei vorliegen. Durch Markieren dieser Zellen und Aufruf von "Schätze Verteilung" öffnet sich der Wizard zur Datenanpassung. 

MC FLO Excel Monte Carlo Simulation Datenanpassung

Vorliegend werden die Daten aus Spalte F herangezogen. Durch Erhöhung des Freiheitsgrads (standardmässig auf 1 eingestellt) wird bei stetigen Verteilungen eine Erhöhung des Suchbereichs vorgenommen. Die Daten werden dabei besser auf einer der vorhandenen Verteilungen angepasst, die Berechnungszeit steigt aber mit Erhöhung des Freiheitsgrads. Mit der Erhöhung des Inkrements können Sie den Suchraum wiederum einschränken. Wir empfehlen Ihnen aber, dass Sie den Parameter Inkrement bei 0.1 belassen und nur beim Freiheitsgrad Anpassungen vornehmen.  

 

Nach Drücken von "Start Datenanpassung" wird die Anpassung vorgenommen. Folgend das Ergebnis nach einer Berechnung: 

MC FLO Excel Monte Carlo Simulation Datenanpassung

Als besten Schätzer hat MC FLO die Gleichverteilung ("Uniform") ermittelt und die entsprechende Formel bereits unter "Ergebnis" eingetragen. Mit Bestätigung über "Speichere Resultat in aktive Zelle ab" können Sie das Ergebnis in die aktive Zelle von Excel einfügen. Vergewissern Sie sich, dass Sie die richtige Zelle ausgewählt haben, da der Zellinhalt überschrieben wird. Über das Fenster mit der Bezeichnung "AIC" sehen Sie die verschiedenen Verteilungsfunktionen und ihre Performance in Bezug auf die Datenanpassung. So sehen wir, dass die Residuenquadratsumme bei der Gleichverteilung am geringsten ist, gefolgt von der ArcSin Verteilung. Gleiches gilt auch in Bezug auf das Akaide Informationskriterium ("AIC").

 

Weitere Informationen finden Sie im Handbuch